Neubau: Theatergärten

Wohnen und Arbeiten im Herzen von Oldenburg

Zwischen Theaterwall und Burgstraße, gegenüber vom Oldenburgischen Staatstheater, entstehen die Theater-Gärten – ein Neubau mit exklusiven Wohn- und Gewerbeflächen mit dem Charme des historischen Burgviertels. Seit Jahrzehnten blieben viele Bauwerke im Quartier ungenutzt und verfielen fast vergessen in den Hinterhöfen – trotz Wohnraummangels. So auch die Lagergebäude am Theaterwall 20a, 22 und 22a. An ihrer Stelle entstehen jetzt die Theater-Gärten.

Der Neubau umfasst elf hochmoderne Wohnungen zwischen 43 bis 108 Quadratmetern mit Balkon oder Terrasse. Das Erdgeschoss gibt 213 Quadratmeter Raum für Büros oder Praxen. Eine eigene Tiefgarage bietet Stellplätze im Haus.
Die Theater-Gärten vereinen innerstädtisches Wohnen, moderne Architektur, integriert in eine der schönsten und ursprünglichsten Straßen Oldenburgs. Einladend umsäumt ein urban anmutender Platz den Neubau. Holzfenster mit Sprossen fügen sich nahtlos ins Straßenbild des Viertels.

Die Fassade ist verputzt und sparsam verziert: Weiße Stilelemente heben sich vom hellgrauen Anstrich ab, passend zum historischen Straßenbild. Ungeschliffene Bossensteine betonen die Gebäudeecken. Das Mansard-Dach ist mit dunklen Tondachziegeln eingedeckt – die Dachform ist bedachtsam gewählt. Heute schlägt sie elegant die Brücke zwischen klassizistischer und moderner Architektur – und bleibt dabei typisch Oldenburg.